VIRTUELLE REALITÄT IN DER BILDUNG

Die Beweise deuten darauf hin, dass VR den Schülern in allen Aspekten hilft.

VR hat das Potenzial, die Noten der Schüler zu verbessern, ihr Wissen zu erweitern und ihre Erfahrungen zu bereichern. Die Industrie hat sich darauf gefreut, eine Veränderung in der Bildung herbeizuführen, indem sie VR-Inhalte für Bildungszwecke enthüllt hat, da es eine Steigerung der Lernfähigkeiten und der Leistung der Schüler gibt, nachdem sie diese Inhalte benutzt haben. Einer der besten Aspekte von Virtual Reality ist, dass jeder sie jederzeit zu einem erschwinglichen Preis nutzen kann, im Vergleich zu anderen Geräten wie Projektoren oder einer Nähmaschinen, die kostspielig sind und strenge Nutzungsrichtlinien haben, die von Schulen festgelegt werden. Eine Mehrheit der Kinder bevorzugt VR gegenüber Webseiten, weil sie merken, dass sie auf Webseiten weniger verstehen, während sie Informationen durch ein Cinematic Virtual Reality Video leichter verstehen können. Umfragen zeigen, dass mehr als die Hälfte der Schüler glauben, dass Virtual Reality einen transformativen Einfluss auf den Lernprozess hat.

Studien haben gezeigt, dass VR vor allem in den Bereichen Wissenschaft, Geschichte und Journalismus eingesetzt wird. Lehrer können den Schülern ihr Fach präsentieren, indem sie sie zu Zeugen historischer Ereignisse machen. Sie können den Schülern sogar chemische Reaktionen durch VR erklären, da sie in der Lage sein werden, eine Demonstration zu sehen, bevor sie erklärt werden. Lehrer müssen während des Unterrichts keine Lehrbücher mehr verwenden, da virtuelle Lehrbücher (VR-Inhalte) mit interaktiven Lektionen das Lernen für die Schüler interessanter und unterhaltsamer machen können. Die Schüler bekommen die Möglichkeit, Dinge im Detail zu verstehen und das Gelernte außerhalb der Schule anzuwenden und so ihre Fähigkeiten zu verbessern. Zum Beispiel: Ein Lehrer erklärt, wie Windturbinen funktionieren, aber Sobald die Schüler das obige Szenario erleben, werden sie in der Lage sein, die Funktionsweise von Windkraftanlagen besser zu verstehen, als wenn man ihnen nur davon erzählt. Außerdem werden die Nutzer durch VR in das, was sie sehen oder hören, mit einbezogen, was ihnen hilft, Informationen länger zu behalten und bessere Verbindungen zwischen Dingen, die sie erlebt haben und Dingen, die in Lehrbüchern stehen, herzustellen.

Ein Schüler, der in der Lage ist, die Beziehung zwischen verschiedenen Dingen zu verstehen, hat eine größere Chance, sich Informationen über einen längeren Zeitraum zu merken. Da die virtuelle Realität den Menschen die Chance gibt, etwas aus erster Hand zu erleben, lernen sie schneller über diese Themen und verbessern ihre Gedächtnisfähigkeiten. Eine Umfrage fand heraus, dass 96 Prozent der Schüler zustimmen, dass die Nutzung von Virtual Reality dabei hilft, bestimmte Themen auch nach der Nutzung im Gedächtnis zu behalten

Die Bildung in der Wissenschaft wird stark verbessert da Schüler durch Virtual Reality über viele Thematiken lernen können. Zum Beispiel: Lehrer können den Schülern seltene und gefährliche Tiere vorstellen, indem sie sie aus erster Hand erleben, anstatt in einem Buch darüber zu lesen. Ein interaktives VR-Bildungsspiel wurde für Kinder mit einer Kombination aus Virtual-Reality-Headsets und Tablets entwickelt, das ihnen half, sich wissenschaftliche Namen verschiedener Kreaturen mit Leichtigkeit einzuprägen. Dies beweist, dass Virtual Reality sowohl neue Dinge lehrt als auch den Nutzern hilft, bestehende Informationen besser abzurufen

Virtual Reality wird auch genutzt, um die Art und Weise zu verbessern, wie Menschen mit Kunst, Geschichte und Kultur interagieren. Es gibt viele Museen auf der ganzen Welt, die sich mit Virtual Reality Unternehmen wie Google Arts & Culture oder dem British Museum zusammengetan haben, um ihrem Publikum die Möglichkeit zu geben, wichtige Orte oder historische Ereignisse zu besuchen, ohne durch die Welt reisen.

Schüler können auch historische Ereignisse durch virtuelle Realität erleben. Zum Beispiel: Ein Lehrer kann die Schüler dazu bringen, sich ein wichtiges Ereignis in der Geschichte, wie den Zweiten Weltkrieg, anzusehen, anstatt nur in einem Buch darüber zu lesen. Darüber hinaus geben Museen auf der ganzen Welt ihren Besuchern Virtual Reality-Headsets, mit denen sie Kunst und bestimmte Stücke oder Skulpturen, die nicht selbst bewegt werden können, betrachten können

Kunst ist ein weiteres wichtiges Schulfach für viele Schüler. Es gibt viele Lektionen über Kunst in der Schule, aber die meisten davon basieren auf Theorie, anstatt sich tatsächliche Stücke anzuschauen und etwas Neues aus dem Gelernten zu schaffen

Räumliche Anhaltspunkte helfen den Menschen, sich mehr Informationen zu merken, wenn sie neue Dinge lernen, weil sie wissen, wo die Dinge hingehören, da diese dinge, die sie selbst erlebt und gesehen haben. Wenn Schüler Kunst mit Hilfe von Virtual Reality sehen, haben sie ein besseres Verständnis dafür, wie die Dinge durch ihre eigenen Erfahrungen miteinander in Beziehung stehen.

Ein Beispiel ist, wenn die Schüler die Chinesische Mauer mit einem VR-Headset besuchen, dann in ihr Klassenzimmer zurückkehren, wo es einen leeren Raum an einer Wand gibt und sie bitten, zu platzieren, wie die Große Mauer in diesem Raum aussehen würde. Dies wird den Schülern helfen, sich an die wichtigen Merkmale über die genaue Größe und die Maße für dieses berühmte Wahrzeichen zu erinnern.

Virtual Reality kann als Werkzeug genutzt werden, um verschiedene Kulturen zu verstehen, indem maßgeschneiderte Erfahrungen geschaffen werden, die den Menschen helfen, besser nachzuvollziehen, was andere auf der Welt machen. Eine Organisation namens Clouds Over Sidra hat ein Virtual Reality Erlebnis geschaffen, das auf das Leben eines geflüchteten Kindes. Der Zweck dieser Virtual-Reality-Erfahrung ist es, Menschen, die nicht von der Flüchtlingskrise betroffen sind, zu helfen, besser zu verstehen, wie es ist, in dieser Situation zu sein

Auch Lehrer nutzen die Virtual Reality Technologie zu ihrem Vorteil im Klassenzimmer. Ein Beispiel: Anstatt nur über verschiedene Orte als Teil einer Geschichtsstunde über das antike Rom zu lesen, können die Schüler diese Welt betreten und lernen, wie die Dinge damals funktionierten

Einige Schulen haben bereits begonnen, mit Virtual Reality Techniken im Unterricht zu experimentieren, wie zum Beispiel das Human-Computer Interaction Lab der Duke University. Sie haben eine Bildungsanwendung namens MYCELIUMVR entwickelt, in der Schüler über den Klimawandel lernen, indem sie ihn aus erster Hand erleben

Studien besagen, dass wenn Menschen mit etwas interagieren, können sie mehr lernen und sich die Informationen besser merken. Die virtuelle Realität ermöglicht es den Menschen, mit Dingen zu interagieren, die im realen Leben nicht möglich sind. Deshalb könnte sie in der Lage sein, die Anzahl der Schüler zu erhöhen, die sich Informationen merken, wenn sie diese Technologie nutzen

Virtual Reality wird auch zu Trainingszwecken eingesetzt, um wichtige Fähigkeiten zu vermitteln. Astronauten zum Beispiel nutzen Virtual Reality schon seit mehreren Jahrzehnten, um sich auf die Raumfahrt vorzubereiten, ohne dabei zu riskieren, sich in gefährlichen Umgebungen zu verletzen

Indem sie sich ein VR-Headset aufsetzen, können Astronauten verschiedene Situationen simulieren, die ihnen helfen, sich besser auf das vorzubereiten, was ihnen während ihrer Missionen begegnen wird. Außerdem nutzen Feuerwehrleute Virtual-Reality-Techniken, um zu lernen, wie man Opfer aus einem brennenden Gebäude rettet

Die gleiche Technik kann in Schulen angewendet werden, wo Schüler können Dinge wie Herz-Lungen-Wiederbelebung oder das Verbinden von Wunden üben, ohne ihre Mitschüler in Gefahr zu bringen

Die Virtual Reality Technologie gibt den Schülern die Möglichkeit, Orte zu erkunden, die sie vielleicht noch nie besuchen konnten, wie zum Beispiel eine Unterwasserwelt. Ocean Rift ist eine Virtual-Reality-Erfahrung, die Menschen auf eine Tour durch die Unterwasserwelt und versunkene Ruinen in Ozeanen auf der ganzen Welt mitnimmt

Auch Schulen nutzen Virtual Reality Apps wie diese für Bildungszwecke. Schüler lernen über Haie, indem sie zwischen ihnen schwimmen und ihr Verhalten aus allen Blickwinkeln beobachten, anstatt nur in einem Buch über sie zu lesen

Virtual Reality ist noch ziemlich neu, aber es verändert bereits die Bildung, wo Lehrer das Lernen für Schüler interaktiver gestalten können als je zuvor. Experten glauben, dass VR in naher Zukunft ein Standardbestandteil sein wird , und Universitäten wie Stanford, Harvard und MIT führen bereits Virtual-Reality-Kurse für Schüler ein

In der Zukunft könnten Kinder über Geschichte lernen, indem sie sie in der virtuellen Realität erleben. Sie könnten Orte erkunden, die sie noch nie gesehen haben oder Dinge tun, die normalerweise gefährlich wären. Diese Art von Technologie könnte sogar zu einer Art Holodeck führen, in dem Menschen jede erdenkliche Umgebung betreten und in diesen imaginären Welten Zeit mit Freunden verbringen können. Die virtuelle Realität verändert auch andere Berufe neben dem Unterricht, wie zum Beispiel den Tourismus. Anstatt zum Beispiel Reisen in Länder auf der ganzen Welt zu unternehmen, die dafür bekannt sind, dass sie schöne oder interessante Sehenswürdigkeiten haben, können Menschen einfach VR nutzen, um die Sehenswürdigkeiten zu sehen und diese Orte zu besuchen, ohne irgendwo hinreisen zu müssen.